Die Bauaufgabe war in erster Linie die Sanierung einer denkmalgeschützten Stadtvilla aus dem vorletzten Jahrhundert. Das Objekt befindet sich in exponierter innerstädtischer Lage in einer Kleinstadt nahe Bonn.
Die Bauarbeiten fanden 2005/2006 statt.
Auffälligstes Merkmal diese Bauvorhabens ist neben der sehr ansehnlichen Hauptfassade an der Südseite mit der einladenden Haupteingangstreppe, der sich zum Garten öffnende Anbau mit der Grundrissform eines Viertelkreises.
Hier befindet sich eine großzügige Küche mit integriertem Essplatz und mit dem Zugang zu einem kleinen Balkon, der dem sonnigem Teil des Gartens zugewandt ist. Der Bereich über diesem Anbau wird als Terrasse für das Wohnzimmer im Obergeschoss genutzt. Der Küchenanbau mit kleinem Balkon hat eine Wohnfläche von 24 m², der umbaute Raum umfasst 150 m³.