Hierbei handelt es sich um den Anbau an eine bestehende Doppelhaushälfte in Wipperfürth. Diese Doppelhaushälfte war schon für sich eine in sich abgeschlossene architektonische Einheit, so dass der moderne Anbau seine eigene Formensprache entfalten durfte.
Der Anbau besteht aus einem Raum, nach Westen komplett verglast und mit einem Pultdach als Grasdach.
Die langgezogene Außenwand nach Norden öffnet sich trompetenartig um den Lichteinfall zu vergrößern. Farblich passt sich der Neubau dem bestehenden Haus an. Erbaut wurde der Anbau 2009. Die Fläche beträgt 30 m², der umbaute Raum liegt bei 110 m³.